Sa |  | Konzert | Open See Vorentscheid

Open See Contest Pt. II

Dark Zodiak | DLIA

Doesntmatteranyone | The Fancy Fuckers

Einlass: 20.30 Uhr | Beginn: 21.00 Uhr

Abendkasse: 5 €

 

Vier Bands aus der Region buhlen am Samstag, den 06. Apri beim zweiten Open See Vorentscheid um die Gunst von Jury und Publikum. Cover und Playback sind nicht erlaubt, dafür gilt es mit ordentlicher Bühnenpräsenz und eigenem Songmaterial das kritische und musikwütige Heimatpublikum und die Jury von sich zu überzeugen.
Das Booking Team des Kulas wird dieses Jahr in der Jury unterstützt von Kultling, Musik Ebert, Radio Seefunk und ehemaligen Mitarbeitern des Kulas.

Abzustauben gibt es einen Auftritt bei unserem Umsonst & Draußen-Festival OPEN SEE, das am Pfingstsamstag, 08. Juni 2019 im Stadtgarten Konstanz stattfinden wird.


Mit dabei sind am 06. April:

Dark Zodiak

Gegründet 2011 machen Dark Zodiak einen giftig, aggressiven Mix aus Death und Thrash Metal. Mit der eher melodischen Demo CD Throwing Stones 2012 wurde der ersten Grundstein der Band gelegt.Viele Konzerte wurden ab 2015 / 2016 nun in ganz Deutschland gespielt. Höhepunkt 2015 war das Out&Loud Festival in Geiselwind, bei dem unter anderem Bands wie Arch Enemy, Asphyx, Overkill,Helloween, Tankard, Testament, JBO, Hammerfall uvm. vertreten waren.
Nach über 40 Shows in den 2 Jahren, blieb uns doch noch genug Zeit, neue Songs zu schreiben. Im Juni 2017 sind wir erneut ins Iguana-Studio nach Freiburg gepilgert und haben alles gegeben für unsere neue
Scheibe landscapes of our soul. Mit dieser Scheibe im Gepäck sind wir 2018 und 2019 auf größeren und kleineren Events zu finden. Wir sind bereit für EUCH!!

DLIA

Die sechs leidenschaftlichen Musiker vereint vor allem Eins: die Liebe zu Soul, Rap und Groove. Dabei sind die erfahrenen Bandmitglieder auch bisher nicht untätig gewesen.
Jetzt haben sich die Jungs zu „D L I A“ zusammengetan:
Checo (Raps/ Extra Large), Mr. Bird (Drums/ Ex-Lingua Loca), Mitti (DJ / Mittone), Stefan (Bass/Catastrophe Waitress), Flo „Yung Hendrix“ (Gitarre) und Justin (Keys) bilden die Basisbesetzung von DLIA.
Für ihre erste EP „Das Leben ist Art I“ haben sich die Jungs tatkräftige Verstärkung mit ins Boot geholt. Gina Livia sorgt für die Hook in „Vorbilder“ und weitere Backing Vocals. DJ Caspa bringt auf “Vorbilder” die Cuts. VZI hat den Tracks mit seiner
Trompete weitere Highlights verpasst. Executive Producer der EP ist kein geringerer als Joe Styppa, seines Zeichens musikalischer Leiter und Drummer bei Cro, Estikay, und Cassandra Steen.
Die Sechs haben sich nun zur Aufgabe gemacht das Beste aus Oldschool und Newschool in ihrem Sound zu vereinen und in ein 2019er Gewand zu stecken. Mit dieser Mischung werden sie 2019 die Bühnen erobern.
Wie DLIA live klingt? Energiegeladen, funky, positiv und voller Soul!

Doesntmatteranyone

Seit 2010 spielt das Trio DOESNTMATTERANYONE aus Konstanz entspannte Rockmusik in kleineren und größeren Hallen und begeistert mit ebenso einfachen wie genialen Gitarrenriffs und brechenden Beats ihr gemischtes Publikum. Jenseits des immergleichen Mainstreams versuchen die drei Männer in ihrer Musik und mit ihren Texten den Wahnsinn ihrer Zeit zu verarbeiten. Immer laut, mit viel Herz und immer in Stereo sorgen die drei Kerle für ein Rockerlebnis der besonderen Art.
Die Songs der ersten, selbst produzierten CD “chasing ralph“ gibts auf allen Streamingplattformen zu hören.

 

The Fancy Fuckers

Ladies and Gentlemen, fasten your seatbelts, The Fancys are in town! Mit ihrem brodelnden Garage-Stoner-Rock’n’Roll-Gemisch bringen The Fancy Fuckers Schwung in die Manege. Brachiale Urgewalt trifft auf zarte Fingerspiele, geölte Stimmen auf groovende Bässe.
Wer bei Wolfmother, The Subways oder The Raconteurs im Radio nicht gleich wegschaltet, fängt garantiert auch bei diesem handgemachten Gebräu an mit dem Fuß zu wippen. Obwohl sich die vier Vollpfosten inzwischen über halb Baden-Württemberg verteilt haben, hauen euch The Fancy Fuckers aus Prinzip ausschließlich eigene Songs um die Ohren. Das übliche Gelaber über Bühnenerfahrung (über zehn Jahre!), Profitum (Studio-Aufnahmen 2017!), Band-Contests (Emergenza!) und Welttourneen (Stuttgart-Böblingen-Weilheim-Ostfildern-Stuttgart!) sparen wir uns.
Mach den Scheiß laut, nimm dir n Bier – this is why we’re here!

Zurück