Fr |  | Live-Music-Session | Indie Rock

Indie & Keks

Brothers of Santa Claus

Paisley | TBA.

Einlass: 20.30 Uhr | Beginn: 21.00 Uhr

VVK: 10 € | AK: 13 €

Tickets kaufen

Indie & Keks, das passt zusammen wie Käse & Marmelade. Wie Party & Popcorn. Wie Highheels & Jogginghose. Wie Pizza & Ananas. Wie Montag & im Bett chillen. Wie Salz & Schokolade. Wie Weizen & Bananensaft. Zunächst etwas abwegig doch beim genaueren hinschauen kann es doch ganz geil sein.

Daher geht unsere Indie-Live-Session in die zweite Runde. Dieses Mal laden wir mit den Brothers of Santa Claus aus Freiburg und Paisley zum Tanzbein schwingen ein. Euch erwartet ein bunter Mix aus lauten rockigen Tönen, auch mal leisen Pop Balladen und natürlich tanzbarem Indie.

Brothers of Santa Claus

Ungeschminkte Musik mit einer ordentlichen Portion gradliniger und ausdrucksvoller Leidenschaft.

Nach dem außergewöhnlichen Erfolg ihres 2014 erschienenen Debütalbums „Navigation“, legen die Brothers of Santa Claus am 7.April 2017 mit ihrer zweiten Platte „Not OK“ nach. Über mehrere Monate in den geschichtsträchtigen Studios des Funkhauses Berlin aufgenommen und von Produzent Alexander Sprave (Max Prosa, Me And My Drummer, Ganes, Me&Marie) produziert, wird das enorme musikalische Spektrum der Band deutlich. War das Erstlingswerk noch eine Mischung aus Indie Pop und akustischen Singer-Songwriter-Balladen, kommt das Zweitwerk reifer, rockiger und hier und da mit einem Hauch Synth-Pop daher.

Das Album „Not OK“ wird am 7. April 2017 bei Jazzhaus Records erscheinen und über Inakustik in Deutschland vertrieben. Die erste Singleauskopplung „Figure it out“ wird am 24. März vorab auch als Video veröffentlicht.

Paisley

PAISLEY ist eine junge und energische Band aus Dresden, die seit 2013 erfolgreich den Traum vom Rock ́n ́Roll am Leben hält.
Liam Floyd (Vocals, Gitarre) und David Barth (Gitarre) machten schon als Kind zusammen Musik. Nachdem sie in Elbflorenz aber auf Fabian Catoni (Bass) und Luis Darko (Drums) trafen war der perfekte Vibe für eine Band gefunden, mit der man in die Fußstapfen gemeinsamer - meist britischer - Vorbildbands treten will.
Mit Songs zwischen psychedelischem Britpop und feinfühligen Balladen, gepaart mit der Energie der Stones stießen PAISLEY bei ersten Konzerten sofort auf offene Ohren. Ihr wilder und geradliniger Stil, der nicht an der Musik halt macht, verhalf ihnen schnell zu lokaler Bekanntheit.
Nach erfolgreichen Gigs in Deutschland erschien Anfang 2015 ihre erste EP, deren Erstauflage rasch vergriffen war. Es folgten einige Radio- und Fernsehauftritte (u.a. bei Circus HalliGalli,) bei denen PAISLEY auch das breitere Publikum mit seiner ehrlichen und unverfälschten Musik überzeugen konnte. Im Herbst 2016 ging das Quartett erstmals auf Europatour und machte unter anderem in Manchester, Liverpool, Paris, Berlin und Amsterdam halt.
Was PAISLEY von anderen Bands unterscheidet? Sie nehmen ihre Musik ernst; „bloody serious“, wie Sänger Liam es als Englisch-Muttersprachler ausdrückt. Kein Plan B, keine Kompromisse: zwei Gitarren, Schlagzeug und Bass. So schaffen sie es, ein libertäres Lebensgefühl zu vermitteln und versuchen Antworten auf die immer wiederkehrenden Fragen des Lebens zu finden.
Gerade stellen PAISLEY ihr Debütalbum fertig, dass im Mai 2017 auf UNDRESSED RECORDS erscheinen wird.

Zurück